German Bio

23 marzo 2004 Bio - Foto - Contatti
German Bio

Lello Voce wurde 28.07.1957 in Neapel geboren. Der Dichter, Autor und Performer kann als erster italienischer "Spoken Word"-Vertreter bezeichnet werden. Er hat den Poetry-Slam in seinem Land bekannt gemacht. Inzwischen gilt Lello Voce als die Nummer Eins auf diesem Gebiet und ist auf allen wichtigen italienischen BŘhnen sowie bei Literaturfestivals von Paris bis SŃo Paulo aufgetreten.

Sein Werk bewegt sich zwischen Lautpoesie und HipHop; sein experimenteller Ansatz hat immer wieder zur Zusammenarbeit mit Musikern, zuletzt der Formation Fast Blood, und VideokŘnstlern gefŘhrt.

Er selbst sagt: Ich glaube, da▀ der Klang der Stimme allein nicht ausreicht, denn Poesie braucht Gedanken, Kritik und Form. Daher mache ich eine bestimmte Art `Post-Sound Poetry’, deren Inhalt sehr wichtig ist, so wichtig, wie der Rhythmus der Stimme und die Tiefe des Atems. (...) meine Texte (sind) sehr politisch. Aber sie brauchen einen musikalischen Hintergrund, um GefŘhle auszudrŘcken und sie brauchen kulturelle Traditionen und literarische Experimente, um die Form der aktuellen Sprache zu kritisieren und eine neue zu schaffen.

Publikationen Lello Voce

Singin` Napoli cantare
Salerno/Rom: Ripostes 1985

Musa!
(Buch und MC) Mancosu Editore 1992

I segni i suoni le cose (Buch und CD) Lecce: Manni Editore 1996

Farfalle da combattimento
(Buch und CD) Bompiani Editore 1999

L’esercizio della Lingua
Modena: Mazzoli Editore 2002 (Delfini Preis)

Fast Blood (Buch und CD, mit Paolo Fresu, Michael Gross, Luca Sanz˛, Luigi Cinque und Frank Nemola) Rom: MRF5 / SELF, 2005

L’esercizio della lingua (poesie 1991 -2008)
(Buch un DADV, mit Frank Nemola, Paolo Fresu, Michael Gross, Giacomo Verde, Robert Rebotti), Le Lettere, 2009

Piccola cucina cannibale (Buch und CD, mit Frank Nemola, Paolo Fresu, Antonello Salis, Maria Pia De Vito, Canio Loguercio, Claudio Calia)
Squi[libri] editore, 2011 (Premio Napoli Preis)

Altro in Bio - Foto - Contatti

Altro in Bio - Foto - Contatti